Rosenboom Systems

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Rosenboom Systems UG (haftungsbeschränkt)

Stand: 18.03.2021

§1 Allgemeine Angaben 
  1. Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Rosenboom Systems UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „Rosenboom Systems“ genannt) gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Rosenboom Systems.
  2. Im Einzelfall abgeschlossene Vereinbarungen (Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein schriftlicher Vertrag bzw. unsere schriftliche Bestätigung maßgebend. 
  3. Ergänzend zu diesen AGB stellt Rosenboom Systems für bestimmte Produkte und Services weitere Bedingungen zur Verfügung. Diese können über rosenboom-systems.de/agb abgerufen werden. 
  4. Rosenboom Systems behält sich das Recht vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen. Der Kunde hat im Anschluss die Möglichkeit binnen der gesetzlichen Frist zu widersprechen.
  5. Der Kunde erklärt sich bereit über Änderungen in Bezug auf diesen AGB informiert zu werden.
§ 2 Leistungen

Rosenboom Systems stellt verschiedene Leistungen und Lieferungen dem Kunden zur Verfügung. Umfang der jeweiligen Leistung oder Lieferung kann zum Zeitpunkt der Bestellung aus der aktuellen Beschreibung im Angebot entnommen werden.

§ 3 Angebote und Vertragsabschluss

Die ausgestellten Angebote der Rosenboom Systems haben eine Gültigkeit von 30 Tagen ab Angebotsdatum. Die Angebote der Rosenboom Systems sind stets freibleibend. Alle Aufträge gelten als angenommen, sobald diese schriftlich von Rosenboom Systems bestätigt worden sind. Die Bestätigung kann ebenfalls mit einer sofortigen Lieferung bestätigt werden.

§ 4 Preise und Zahlung
  1. Preise der Rosenboom Systems verstehen sich als Bruttopreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. 
  2. Für Unternehmer im Sinne von § 14 Abs. 1 BGB verstehen sich die Preise der Rosenboom Systems als Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. 
  3. Dem Kunden stehen die folgenden Zahlungsmethoden zur Verfügung:
    1. Vorkasse
    2. Kauf auf Rechnung
    3. Lastschrift
  4. Die Zahlfrist bei Kauf auf Rechnung beträgt in der Regel 14 Tage.
  5. Rechnungen werden in der Regel elektronisch ausgestellt und mittels E-Mail an den Kunden versendet. 
  6. Sofern der Kunde eine Rechnung in Papierform benötigt, kann Rosenboom Systems ein Entgelt in Höhe von 2,00€ inkl. der gesetzlichen MwSt. verlangen.
  7. Sollte der Kunde den Zahlungsaufforderungen von Rosenboom Systems nicht nachkommen, so behält sich Rosenboom Systems das Recht vor, die Lieferung oder Leistungserbringung zu stoppen oder den jeweiligen Vertrag zu kündigen.
  8. Bei einem Zahlungsverzug, welcher bereits durch eine Zahlungserinnerung angemahnt wurde, behält sich Rosenboom Systems das Recht vor einen Inkassodienstleister jederzeit zu beauftragen.
  9. Rosenboom Systems behält sich das Recht vor die Preise innerhalb einer Vertragslaufzeit anzupassen. Anpassungen der Preise sind mit einer Frist von 6 Wochen von Rosenboom Systems in Textform anzukündigen. Im Fall einer Preiserhöhung steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht zu.
§ 5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Kunde sich vertragswidrig verhält.

§ 6 Widerrufsrecht

Verbraucher im Sinne von § 13 BGB haben das Recht zur Ausübung des Widerrufsrecht. Machen diese als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, so haben diese die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [Name des Unternehmers, Anschrift und, soweit verfügbar Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail Adresse eintragen] mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster- Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (Internet-Adresse einfügen) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (zB per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns oder an (hier sind gegebenenfalls der Name und die Anschrift der von Ihnen zur Entgegennahme der Ware ermächtigten Person einzufügen) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

Per Email an: info@rosenboom-systems.de

Oder per Postweg an:

Rosenboom Systems UG (haftungsbeschränkt)

Frankfurter Straße 720-726

51145 Köln

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung 

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s)

(nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum:

(*) Unzutreffendes streichen.

Ende des Muster-Widerrufsformulars

§ 7 Vertragslaufzeit und Kündigung
  1. Sofern ein Vertrag mit einer Vertragslaufzeit abgeschlossen wurde, verlängert sich dieser nach Abschluss der Vertragslaufzeit um jeweils einen weiteren Monat, solange bis dieser von einer der beiden Parteien gekündigt wird.
  2. Sofern nichts anderen vereinbart, beträgt die Vertragslaufzeit 12 Monate.
  3. Der Vertrag kann mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden.
§ 8 Pflichten des Kunden
  1. Der Kunde verpflichtet sich notwendige Angaben vollständig und richtig anzugeben.
  2. Der Kunde verpflichtet sich Rosenboom Systems über Änderungen der Kundenstammdaten zu informieren. Dies bezieht sich vor allem auf die Anschrift, Bankverbindung, sowie Kontaktdaten.
§ 9 Schlussbestimmung
  1. Gerichtsstand ist Köln, Deutschland.
  2. Dieser Vertrag und seine Auslegung unterliegen ausschließlich deutschem Recht. 
  3. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform und müssen durch alle Parteien unterzeichnet worden sein. Dies gilt auch für die Änderung dieser Bestimmung.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
§ 1 Allgemeine Angaben
  1. Die Hosting Bedingungen der Rosenboom Systems UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „Rosenboom Systems“ genannt), gelten für alle Leistungen der Rosenboom Systems, welche dem Bereich Hosting zuzuordnen sind. 
  2. Sofern die Rede von Hosting ist, handelt es sich um die Bereitstellung von Serversysteme / IT-Systeme für den Kunden. 
  3. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Rosenboom Systems gelten als Grundlage dieser Hosting Bedingungen. 
§ 2 Leistungen
  1. Rosenboom Systems stellt dem Kunden Serversysteme, Webhosting, sowie weitere bereitgestellte Hosting Systeme zur Verfügung. 
  2. Die Hosting Systeme können von Rosenboom Systems bereits vorkonfiguriert oder als selbstverwaltendes Serversystem dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. 
  3. Zusätzlich zu den Hosting Systemen hat der Kunde die Möglichkeit einhergehende Leistungen in Anspruch zu nehmen. Hierzu gehören insbesondere die Buchung einer Domain, IP-Adressen, SSL Zertifikate, sowie weitere Dienstleistungen. 
§ 3 Rechenzentrum und Verfügbarkeit
  1. Die Systeme der Rosenboom Systems werden mit einer Verfügbarkeit von 99 % bereitgestellt. Hiervon ausgenommen sind Ausfälle die der höheren Gewalt oder einer angekündigten Wartung zuzuordnen sind. 
  2. Rosenboom Systems betreibt bereitgestellte Systeme in einem DIN ISO/IEC 27001 zertifizierten Rechenzentrum. 
§ 4 Support und SLA
  1. Störungen der Systeme sind über die bereitgestellten Kommunikationswege zu übermitteln. 
  2. Die Reaktionszeit beträgt 8 Stunden innerhalb der Bürozeiten von Rosenboom Systems.
§ 5 Pflichten des Kunden
  1. Die Nutzung der bereitgestellten Systeme und Leistungen dürfen ausschließlich für legale Zwecke verwendet werden. Eine Nutzung der Systeme und Leistungen für pornografische, rechtsextreme und illegale Hintergründe ist nicht gestattet. 
  2. Backups der Daten sind vom Kunden selbst zu erstellen.  
  3. Die Weitergabe von Zugangsdaten und Passwörter des Hosting Systems an unberechtigte dritte ist nicht gestattet. 
§ 6 Domain und Zertifikate
  1. Die Ausstellung und Bereitstellung von Domains und SSL Zertifikate erfolgt über dritte Anbieter. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse für die Buchung der Leistungen an den dritten Anbieter übermittelt werden dürfen. 
  2. Die Laufzeit von Domain und SSL Zertifikate werden durch die jeweiligen Anbieter bestimmt. 
  3. Durch eine Kündigung des Hosting bei Rosenboom Systems, bleibt der jeweilige Vertrag über die Domain & SSL Zertifikate unberührt. Nach Kündigung hat der Kunde die Möglichkeit,
    1. die Domain zum nächstmöglichen Zeitpunkt beenden zu lassen;
    2. die Domain über einen Authcode zu einem anderen Anbieter transferieren;
    3. die Domain mit sofortiger Wirkung zu löschen.
    4. Sofern der Kunde keine Auswahl über die zuvor genannten Möglichkeiten begründet hat, wird die Domain zum nächstmöglichen Zeitpunkt beendet.
    5. SSL Zertifikate werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt beendet und nicht verlängert. 
§ 7 Datenschutz und AV-Vertrag
  1. Die Bereitstellung der Systeme und Leistungen erfolgt auf Grundlage des derzeit gültigen Bundesdatenschutzgesetz und EU DSGVO. 
  2. Der Kunde hat die Option mit Rosenboom Systems einen AV-Vertrag nach DSGVO zu schließen.
§ 8 Beendigung und Kündigung
  1. Im Falle einer Kündigung wird Rosenboom Systems die Systeme zum Vertragsende mit sofortiger Wirkung löschen. 
  2. Der Kunde verpflichtet sich zum Kündigungsdatum alle ihm wichtig erscheinen Daten zu sichern. 
  3. Rosenboom Systems haftet nicht für verloren gegangen Daten nach Löschung der Systeme und Leistungen. 
§ 9 Sperrung
  1. Rosenboom Systems behält sich das Recht vor, Zugänge, Systeme usw. zu sperren, sofern der Kunde
    1. sich trotz Zahlungserinnerung weiter in Zahlungsverzug befindet;
    2. gegen die in § 5 genannten Pflichten verstößt;
    3. eine staatliche Behörde oder Institution den Kunden einer Straftat bezichtigt;
    4. der Kunde gegen die Bedingungen der dritten Anbieter verstößt. 
  2. Die Sperrung kann angekündigt oder unangekündigt von Rosenboom Systems erfolgen.
  3. Eine Entsperrung erfolgt, sobald die Gründe einer Sperrung nicht mehr gegeben sind. 
  4. Etwaige Schadensersatzansprüche seitens des Kunden sind ausgeschlossen.